Ministranten-Ausflug vom 13. Mai 2017


 

 

 

Begegnung der Kirchgemeinde in Fischenthal

 

 

 

 

Heilige Messe vom 11. Mai 2017 mit
Msgr. László Wonerth aus Rumänien.

 

 

 

 

 

 

 

Firmung 2017


Am Sonntag, 7. Mai firmte S.E. Weihbischof Dr. Marian Eleganti folgende Firmanden aus unserer Pfarrei:

 

Brunner

Michael

Kolberg

Benjamin

Reimann

Fabienne

Rüegg

Ryan

Schmidlin

Sina

Überegger

Pascal

Wettstein

Nina

 

 

 

 

 

Erstkommunikanten 2017


Aus unserer Pfarrei haben sich auf die Erstkommunion vorbereitet:

Betschart

Ria

Estermann

Hannah

Kägi

Svenja

Makesch

Julia

Metzger

Ilona

Randazzo

Alessio

Schmid

Maurice

Vaz de Almeida

Mateu

Vazquez

Elena

 

 

 

 

Brunch vom 3. September 2016

Geniessen, bestehende Kontakte zu vertiefen und neue zu knüpfen. Mit diesen Worten lud die Kirchenpflege alle MitarbeiterInnen und freiwillig Engagierte zum Brunch ein.

 

 

 

 

 

 

Bruderklausenchor bei den Proben

Zum Jahresprogramm

 

 

 

Rückblick - Chilekafi im Mai

  


 

 

 

Einblick in den Religionsunterricht von Katechetin Frau Rita Kobler


Thema: Christi Himmelfahrt


Jesus wurde am Karfreitag gekreuzigt und ist an Ostern auferstanden. Nach seinem Tod erschien Jesus seinen Jüngern immer wieder und redete auch mit ihnen. Am vierzigsten Tag nach seiner Auferstehung wurde er vor den Augen seiner Jünger von einer Wolke in den Himmel gehoben.

Wir lesen in der Bibel Jesus segnete die Jünger und während er sie segnete, verliess er sie und wurde zum Himmel empor gehoben und eine Wolke nahm ihn auf und entzog ihn ihren blicken. Die Wolke ist von alters her ein göttliches Symbol. Gott kann wie eine Wolke sein, den Menschen aufnehmend, umfangend, aber auch entziehend und unsichtbar machend.  Wie genau ist das möglich? Darauf weiss nur Gott eine Antwort.

Wie hören und erfahren die Kinder der 2.Klasse im Unterricht Jesus geht zum Vater heim?

Ein neues Erlebnis tut sich auf, wenn sich ein Kind in die Mitte auf eine blaue Decke setzt und die anderen es mit Chiffontüchern langsam, behutsam und sorgfältig bedecken. Es wird eingehüllt als wäre es in einer Wolke. Die Kinder erleben das Umfangen werden, sie erfahren es als angenehm und sehr schön himmlisch einge-
kleidet zu werden.

Die Kinder hören was geschehen ist: Jesus stand mit seinen Freunden auf einem Berg und erteilte ihnen einen wichtigen Auftrag. Er sagte ihnen, dass er nun zu seinem Vater zurückkehren würde und sie ihn nie wieder sehen würden. Sie sollten aber sehen, wie dies geschieht und allen Menschen die frohe Botschaft weiter-
erzählen. Damit sie dafür die Kraft haben, wollte er ihnen seinen Heiligen Geist senden und auf diese Weise bei ihnen sein. Jesus hob seine Hände hoch und verschwand in diesem Moment. Gott umfängt ihn von allen Seiten und nimmt ihn in einer Wolke auf. Darum sahen die Menschen nach oben, so, als wäre Jesus im Himmel über ihnen verschwunden. Da hörten sie eine Stimme, die ihnen sagte, sie sollten nicht länger nach oben schauen, sondern sich im Vertrauen auf Jesus auf den Weg machen und ihren Auftrag erfüllen. Und so machten sie sich staunend und nachdenklich auf nach Jerusalem und warteten dort darauf, dass Jesus ihnen den heiligen Geist schickte.

Durch das erleben der himmlischen Einkleidung, können sich die Kinder gut vorstellen, wie Jesus von einer Wolke umschlossen und in den Himmel zu seinem Vater gehoben wurde.

Anschliessend folgte ein Gespräch mit den Kindern zum erlebten.

Im Vaterunser beten wir: Wie im Himmel so auch auf Erden. Der Himmel kann auch bei uns hier auf Erden sein. Wie, wo, wann kann der Himmel auf Erden sein? Darüber gaben die Kinder ihre Antworten: „Wie wir es eben jetzt erlebt haben. Wenn wir miteinander sorgsam, lieb und freundlich sind. Wenn wir Freunde haben, mit ihnen teilen, einander helfen bei den Aufgaben. Wir uns Zeit nehmen für andere, sie trösten wenn sie traurig sind.“ Die Kinder konnten Christi Himmelfahrt durch das erlebte sehr gut in Worte fassen, verstehen was es für uns bedeutet.  Auch das wir durch den Heiligen Geist, die Kraft von Gott, am Pfingstfest bekommen unseren Beitrag zu leisten, dass etwas „Himmel“ auch auf Erden sein kann. Zu Hause, in der Schule, hier im Unterricht und auf der ganzen Welt.                                                                 
                                                
Katechetin R. Kobler

 

 

 

 

Firmprojekt Bauma, Bäretswil, Fischenthal

Besuch in Chur

 

 

 

Firmanden 2016






Am Samstag, 28. Mai spendete       
S.E. Bischof Vitus Huonder
4 Jugendlichen das Sakrament
der Firmung.

Wir wünschen ihnen auf ihrem
Lebens- und Berufsweg alles
Gute und Gottes Segen.











Erstkommunikanten 2016

Demnächst in der Kirchgemeinde

Samstag, 19. 08
Sonntag, 20. 08
Montag, 21. 08
Dienstag, 22. 08
Mittwoch, 23. 08