Fasten- und Osterzeit

 

Liebe Pfarreiangehörige,

im neuen Fastenzeitkalender vom Fastenopfer/Brot für alle/Partner sein (liegt im Schriftenstand der Kirche auf), werden wir durch das Fastenopfermotto: „sehen-und-handeln“, eingeladen in den nächsten 40 Tagen auf der Suche nach Veränderungen im Kleinen zu machen. Was ist mir im Leben wichtig? Wie schenke ich diesem Lebensbereich mehr Aufmerksamkeit?

Eine Radioredakteurin fragte verschiedene SchulanfängerINNEN, wie der erste Schultag ihnen gefallen hätte. Eine Antwort: „Im Prinzip sehr gut, aber ob ich jeden Tag Zeit finde, da hinzugehen, weiss ich nicht.“

In der heutigen Gesellschaft , in den Massenmedien wird Jesus Christus genannt, doch bleibt offen, wer er wirklich ist. Vieles ist vage und unklar. Manche nennen sich „gläubig“ und meinen die Existenz eines höheren Wesens, vielleicht eines Schöpfers. Sie glauben, dass es ein Jenseits gibt. Bei dieser Art von Religiosität ist Jesus praktisch nicht vorhanden. Es bleibt die Frage an uns: „Glauben Sie  an den Menschensohn“, der zugleich Sohn Gottes ist und uns zu seinem Vater führt? Der uns persönlich liebt ? Ist das unser persönlicher Glaube? Falls Sie Zeit haben, lade ich Sie zu Glaubensimpuls-Abenden ein, die Sie auch Themenkonzentriert besuchen können.

Öffnen wir ihm die Tore unserer Herzen!

Eine gesegnete Fasten-und Osterzeit wünscht Ihnen

 

Ihr Pfr. Adriano Burali 

 

 

Ministrantengruppenstunde

 

Zum Auftakt des Minidienstes im neuen Jahr hatten wir einen Filmmatinée mit anschliessendem Pizzaessen. Das Treffen war gelungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Krankenkommunion, Hausbesuche und Segnungen

 

Können Sie aus gesundheitlichen Gründen momentan nicht zur Hl. Messe kommen? Wünschen Sie die Hl. Kommunion, ein Gespräch oder eine Haussegnung? Wichtig sind auch Hinweise, wer krank ist (z.B. ein Spitalaufenthaltl). Gerne kommt der Pfarrer zu Ihnen. Meldungen an das Pfaffamt.

 

 

Werktagsgottesdienst und Pfarreibüro

 

Donnerstag, 1. März 2018
- 10.00 Uhr Heilige Messe
- anschliessend Pfarreibüro geöffnet

 

 


Du öffnest Herr die Türen, lädst uns zur Kirche ein, willst uns zur Quelle führen…

Mit diesen Worten beginnt das Kirchenlied (KG37). Die Kirchentüre lädt uns ein mit allen hinein zu gehen und einzutreten bei Gott…

Ich möchte jeweils am Donnerstagmorgen um 10.00 Uhr einen Werktaggottesdienst in der Kirche St. Gallus, anbieten.

 

 

 


Anschliessend ist das Pfarrbüro, Freihofweg 1 (Parterre), neu offen für Gespräche, Ideen usw. bis ca. 11.30 Uhr

So freue ich mich auf eine gemeinsame Begegnung im Gespräch und Gebet.

Pfr. A. Burali

 

 

 

 

Demnächst in der Kirchgemeinde

Samstag, 24. 02
Sonntag, 25. 02
Montag, 26. 02
Dienstag, 27. 02
Mittwoch, 28. 02